Die beste Jahreszeit, um Ihr Haus oder Ihre Wohnung zu verkaufen

Falls Sie Ihre Immobilie unter den richtigen Bedingungen verkaufen möchten, gibt es viele Dinge, an die Sie denken sollten. Die Auswahl eines Immobilienmaklers, Schätzung des Immobilienwerts, Erhalt eines Energieausweises oder Durchführung von Renovierungsarbeiten. Doch wussten Sie, dass die Jahreszeit ebenfalls ein wichtiges Kriterium ist, das berücksichtigt werden solle? In der Tat verändert sich der Immobilienmarkt im Laufe der Monate, wodurch einige Jahreszeiten für den Verkauf günstiger sind als andere. Werfen wir einen Blick auf jede Jahreszeit und sehen, wann der beste Zeitpunkt für den Verkauf eines Hauses oder einer Wohnung ist:

Frühling: eine Übergangszeit

In Luxemburg steigen die Immobilienverkäufe im Frühjahr stark an. Es ist die Jahreszeit der Erneuerung, ein Übergang zwischen der Winterdämmerung und den Sommerferien. Dies ist ein entscheidender Moment, an dem die Menschen mehr Begeisterung zeigen und berufliche und persönliche Projekte initiieren. Das Ende des Frühlings ist auch das Ende des Schuljahres. Dies ist ein guter Zeitpunkt, um einen Umzug zu planen und ihn im Sommer abzuschließen.

Als Hausbesitzer verkaufen Sie Ihr Haus an eine Familie mit größerer Wahrscheinlichkeit in der Übergangsphase oder vermieten Ihre Wohnung zum Beispiel an einen frischgebackenen Absolventen. Da der Wettbewerb im Frühjahr stark ist, haben Sie außerdem bessere Chancen, Ihre Immobilie zu einem besseren Preis zu verkaufen.

Die Sommerruhe

Im Sommer lässt die Aktivität tendenziell nach. Dies gilt auch für den Immobilienmarkt. Es gab viele Verkäufe im Frühjahr, was bedeutet, dass die Leute während der Sommerferien damit beschäftigt sind, umzuziehen.

Der Aktivitätsrückgang ist dann für die Käufer von Vorteil. Wenn Sie zu einem guten Preis verkaufen möchten, sollten Sie lieber bis zum Herbst warten.

Im Herbst ist es wieder Zeit für die Schule

Der Herbst ist auch eine Zeit der Erneuerung, wie im Frühjahr. Die Kinder gehen wieder zur Schule und viele Menschen beginnen nach den Sommerferien einen neuen Job. Es ist auch eine gute Zeit für neue Lebensprojekte, einschließlich Wohnungsbauprojekten.

Darüber hinaus gibt es im Oktober die von Luxemburg organisierte Nationale Wohnungswoche, die Käufer noch mehr motiviert. So findet der Schulanfang auch auf dem Immobilienmarkt statt, was dann für Verkäufer von Vorteil ist.

Im Winter folgt die Rückkehr zur Ruhe

Schließlich ist der Winter eine Nebensaison, insbesondere in der Ferienzeit. Mitte Januar ziehen die Verkäufe jedoch wieder an. Auch hier sind Jobtransfers und andere berufliche Entwicklungen häufig Auslöser für einen Heimatwechsel.

Falls Sie im Winter verkaufen möchten, achten Sie darauf, dass Ihre Immobilie sauber und ordentlich aussieht, besonders im Freien. Trotz schlechten Wetters sollte alles perfekt gepflegt aussehen. Im Inneren werden sich Ihre potenziellen Käufer durch die Schaffung einer Cocooning-Atmosphäre sofort wie zu Hause fühlen.

Im Laufe des Jahres wechselt der Immobilienmarkt zwischen ruhigeren und geschäftigeren Zeiten. Wenn Sie Ihre Immobilie zum Verkauf anbieten möchten, wählen Sie eine Saison, die für Verkäufer von Vorteil ist, wie Frühling oder Herbst. Im Gegensatz dazu können Sie sich in den ruhigeren Perioden - Winter und Sommer - die Zeit nehmen, um alle Arbeiten auszuführen, die für Ihre Immobilie erforderlich sind, um beim Verkauf einen Mehrwert zu schaffen.